Hochwertige und günstige Ersatzteile für Ihren SMART

Wählen Sie Ihren SMART um passende Ersatzteile zu finden

Weitere SMART Modelle

SMART CABRIO
  • CABRIO (450) 03.2000 - 01.2004
    SMART CITY-COUPE
    • CITY-COUPE (450) 07.1998 - 01.2004
      SMART CROSSBLADE
      • CROSSBLADE (450) 06.2002 - 12.2003
        SMART FORFOUR
        • FORFOUR (454) 01.2004 - 06.2006
          • FORFOUR Schrägheck (453) ab 07.2014
            SMART FORTWO
            • FORTWO Cabrio (450) 01.2004 - 01.2007
              • FORTWO Cabrio (451) ab 01.2007
                • FORTWO Cabriolet (453) ab 09.2015
                  • FORTWO Coupe (450) 01.2004 - 02.2007
                    • FORTWO Coupe (451) ab 01.2007
                      • FORTWO Coupe (453) ab 07.2014
                        SMART ROADSTER
                        • ROADSTER (452) 04.2003 - 11.2005
                          • ROADSTER Coupe (452) 04.2003 - 11.2005

                            Interessantes

                            Über Smart

                            Smart (Eigenschreibweise: smart) ist eine Automobilmarke der Daimler AG. 2012 konnten 103.738 Einheiten abgesetzt werden, nachdem 2011 weltweit 101.996 Autos der Marke verkauft worden waren.

                            Vor der Umstellung der Vertriebsstruktur gab es im März 2005 in Deutschland noch 106 eigenständige und gut am typischen gläsernen Smart-Turm zu erkennende so genannte Smart Center. Der Erlanger Architekt Ralph Küster konzipierte und gestaltete den in verschiedenen Modulgrößen variablen Systembaukörper bereits 1998. Mit dem Jahreswechsel 2005/2006 wurden die meisten Center geschlossen. Verkauf und Service werden nun vor allem von bestehenden Daimler-Niederlassungen in einem Shop-In-Shop-Konzept umgesetzt. Daneben gibt es zahlreiche autorisierte Autohäuser, die nun den Smart verkaufen und pflegen. Bis heute ist die wirtschaftliche Lage angespannt. Aus diesem Grund wurde das Vertriebskonzept umgestellt, die Produktpalette reduziert und Neuentwicklungen gestoppt. Roadster und Forfour wurden nicht mehr produziert.

                            Das Unternehmen hat sich auf den Fortwo konzentriert. Das aktuelle Modell wird als Coupé und Cabrio seit dem Frühjahr 2007 produziert und zum Verkauf angeboten, seine Entwicklung ist 2006 abgeschlossen worden. Die Brabus-Variante ist seit Herbst des Jahres 2007 erhältlich. Der neue Smart wurde im Hinblick auf seine geplante Markteinführung in Nordamerika insgesamt um knapp 20 Zentimeter verlängert, um den dortigen Crash-Normen zu entsprechen (größere Crashboxen vorne und hinten). Nach einer erfolgreichen Marketingkampagne und Registrierungsphase für Kaufinteressenten im Jahre 2007 wird der Smart ForTwo nun seit Februar 2008 an Kunden in den USA ausgeliefert. Die Markteinführung wurde durch besonders hohe Benzinpreise im Jahre 2008 begünstigt.

                            In London werden in einem Großversuch 100 Smart Fortwo mit Elektroantrieb getestet, diese basieren allerdings noch auf dem vorherigen Modell. Mercedes-Umweltchef Herbert Kohler kündigte am 11. Juni 2008 an, dass es noch in der jetzigen Modellgeneration einen E-Smart mit Lithium-Ionen-Akkus geben soll.

                            Smart fortwo micro hybrid drive.

                            Seit Oktober 2007 wird der Smart fortwo micro hybrid drive produziert, in dem ein riemengetriebener Starter-Generator (rSG) als Start-Stopp-System fungiert. Der Normverbrauch verringert sich dabei um ca. 0,4 Liter pro 100 Kilometer. Die Namensgebung stieß auf Kritik, weil der Begriff einen Hybrid-Antrieb suggeriere. Von mehreren Herstellern wird allerdings aus Imagegründen versucht, den Begriff micro hybrid als Bezeichnung für eine Start-Stopp-Automatik zu etablieren. 2009 sanken die Smart-Verkäufe weltweit um 18,1 Prozent auf 113.900 Einheiten trotz Umweltprämie. 2010 rückte anlässlich der Überkreuz-Beteiligung von Renault und Mercedes das Kleinwagensegment verstärkt in den Fokus und damit der Smart. Außerdem rückte wegen der CO2-Politik der EU (Europäisches Programm für den Klimaschutz) die Senkung des Flottenausstoßes an CO2 in den Vordergrund.

                            Der Smart ist eigentlich das perfekte Modell für ein E-Auto, nur sind die Kosten viel zu hoch. Der neue Smart-Zweisitzer und Smart-Viersitzer ab 2014 in Slowenien gebaut wurde gemeinsam mit dem Renault Twingo III entwickelt. Der Vertriebspartner der Daimler AG in Amerika, Smart USA, ein Unternehmen der Penske Automotive Group, kündigte für Anfang 2012 einen Fünftürer auf Basis einer Nissan-Fahrzeugarchitektur an. Am 16. Februar 2011 gab Daimler bekannt, ab Sommer 2011 aufgrund des stark rückläufigen Interesses an Smart-Fahrzeugen in den USA den Vertrieb sowie die Management- und Marketingaktivitäten von der Penske Automotive Group auf die Mercedes-Benz USA zu übertragen.

                            Beliebte Ersatzteile für SMART